Kinderzahnheilkunde (Pedodontie)

Unsere Leistungen > Kinderzahnheilkunde (Pedodontie)

Pedodontie

Der lateinische Begriff Pedodontie bedeutet „Kinderz├Ąhne“. In der Zahnmedizin befasst sich die Kinderzahnheilkunde mit dem Schutz und der Behandlung von Milch- und bleibenden Z├Ąhnen, beginnend mit der Geburt des Kindes bis zum Alter von 12-13 Jahren, wenn alle Milchz├Ąhne ausfallen.

 

Es sind insgesamt 20 Milchz├Ąhne vorhanden. Die Hauptaufgabe der Milchz├Ąhne besteht darin, das Kind mit Nahrung zu versorgen.┬á Au├čerdem h├Ąngt die richtige Entwicklung der Sprache auch davon ab, dass Milchz├Ąhne vorhanden sind. Die Milchz├Ąhne sch├╝tzen den Bereich, den sie bedecken, f├╝r den bleibenden Zahn, der sie ersetzen wird, und f├╝hren den bleibenden Zahn, wenn er durchbricht. Wird ein Milchzahn fr├╝hzeitig gezogen, geht diese nat├╝rliche Platzhalterfunktion verloren. Das Hauptziel der Kinderzahnheilkunde besteht darin, Vorkehrungen zu treffen, um Zahnprobleme zu verhindern und Kinder in eine kariesfreie Zukunft zu f├╝hren. Die zu diesem Zweck angewandten Verfahren werden als „pr├Ąventive zahn├Ąrztliche Ma├čnahmen“ bezeichnet.

Wissenswertes ├╝ber Kinderzahnheilkunde

Die ersten Zahnarztbesuche sollten innerhalb des ersten Jahres nach der Geburt der Kinder durchgef├╝hrt werden. Fr├╝hzeitige zahn├Ąrztliche Untersuchungen tragen dazu bei, sp├Ątere Mund- und Zahnprobleme zu minimieren. Zahn├Ąrzte, die sich mit den zahnmedizinischen Bed├╝rfnissen von S├Ąuglingen, Kindern und Jugendlichen befassen und deren Behandlung planen, werden als Kinderzahn├Ąrzte bezeichnet.

  • Zahnziehen
  • Kinderprothesen
  • Behandlung von Zahntraumata
  • Anwendungen, die die Entstehung von Zahnkaries verhindern
  • Beratung zur Mund- und Zahnpflege
  • Wurzelbehandlungen
  • Behandlungen zur Verhinderung schlechter oraler Angewohnheiten wie N├Ągelkauen und Fingerlutschen